19.10.2020
Ferien ohne Koffer im bunten Herbst

 

Und wieder war es eine ganz interessante Reise. Diesmal in die Welt der Musik. Wenn man dabei auch noch der „Königin der Instrumente“ höchstpersönlich begegnen darf und sie sogar anfassen darf, ist das natürlich toll. Was so alles zu ihr gehört und wie jedes kleine Teil seine Funktion hat, entdeckten die Kids bei der spannenden Orgelrallye der Orgelakademie in Bad Liebenwerda. Es galt in mehreren Stationen durch die Stadt einzelne Puzzleteile des Bauplans der Traktur zu finden. Rechnen, lesen, schreiben, entdecken, logisch denken – alle Fähigkeiten waren da gefragt, um die Codeschlösser zu knacken. In der Orgelbauwerkstatt galt es dann, das Gefundene anzuwenden. Wie denn so eine Traktur einen Ton gibt und wunderbare Liedstücke gespielt werden können, erlernten die Kids mit Unterstützung der Kantorin Dorothea Voigt.

Am nächsten Tag ging es in die Welt der Musikinstrumente der Bibel. Das Bekannteste ist da wohl die Posaune, die mit ihrem mächtigen Klang sogar die Stadtmauern von Jericho zum Einstürzen bringen konnte. Auch wenn das Ausprobieren von Trompete, Horn und Posaunen in der Kirche mächtig laut war, die Mauern hielten stand. Heiter erklärten Christina und Laurenz Hoppe die Handhabung der Blechblasinstrumente und die Freude war hörbar.

Das bei allem Musik machen ganz viel Können einzelner Funktionen nötig ist, wurde auch bei der Beschäftigung mit dem Bibeltext aus 1. Kor 12,12-20 deutlich. Jedes Glied unseres Körpers hat seine ganz wichtige Aufgabe, denn was wären wir ohne Auge, Nase, Mund usw. Wie dankbar können wir für einen gesunden Körper sein und das jeder eben so ist, wie er ist. Das macht die Gemeinschaft bunt und lebendig und lebenswert.

Und so waren auch die Ferientage in der Kirchengemeinde Mühlberg.

Religionspäd. A. Wurch


Mehr Fotos

20201014 161805  20201015 163948  20201015 203249