01.05.2021
Mai 2021 Lebusa

Silbermann - Orgel in barocker Kirche

Der im Ortskern gegenüber dem Schloss gelegene Barockbau wird dem Dresdner Baumeister Matthäus Daniel Pöppelmann zugeschrieben, vor allem wegen seiner ausgewogenen Proportionen und der Stellung und Herkunft des Bauherren Moritz Friedrich von Milckau, sächsischer General der Kavallerie, der seit 1704 Erbherr auf Lebusa und seit 1723 auch das Patronatsrecht hatte.

Von besonderer Bedeutung ist die zwischen 1727 und 1729 erbaute Silbermannorgel. Sie wurde, wie auch die Kirche in den letzten 15 Jahren restauriert und ist in einem weitgehend originalen Zustand erhalten.

Seit September 1997 lässt die Silbermannorgel wieder ihren berühmten glänzenden Ton erklingen und macht damit auch die Kirche zu einem attraktiven Konzertstandort.

Auszug technische Daten:

1 Manual, 14 Register, selbständiges Pedal, Schleiflade mechanisch


Mehr Fotos

Foto Bernd Görne-6402



Mehr Fotos

Orgeljahr 2021(1)  IMG 20210226 164311