Seit vielen Jahren gibt es eine Beziehung der Landeskirche (EKM) und des Kirchenkreises Bad Liebenwerda zu dem Krankenhaus Lugala in Tansania. Im Krankenhaus werden jährlich etwa 15.000 Menschen ambulant behandelt. Es gibt eine Frauenstation, wo auch Mütter mit kranken Kindern aufgenommen werden, eine Männerstation und die Wochenstation, insgesamt etwa 100 Betten.

Eine wertvolle und unabdingbare Hilfe ist die finanzielle Unterstützung für den Kauf von Medikamenten. Das Labor wird erweitert und umfassend ausgebaut, ebenso die Radiologie. Die Augenklinik benötigt wichtige medizinische Geräte.